Wir unterstützen die Jugend

kfz waaga news schwimmen banner

Am Sonntag den 20.01.2013 haben wir den Schwimmverein SV Neptun unterstützt.

Nachdem 2012 das Kurzbahn Meeting des SV Neptun wegen der Renovierung des Hallenbades ein Jahr pausieren musste, waren die Verantwortlichen des SV Neptun bei der 17. Auflage froh, dass der Ablauf auf Anhieb wieder Reibungslos klappte. Von den 10 Gastvereinen im Hallenbad an der Herner Straße konnte der SV Neptun positive Rückmeldungen entgegen nehmen.

Erfreulich auch das die Sponsoren den Verein nach dieser Pause wieder unterstützen. So ließ es sich Herr Waaga vomAutohaus Waagain Hochlarmark nicht nehmen  am Sonntag persönlich ein paar Siegerehrungen durchzuführen.

kfz waaga news schwimmen sieger

Trotz reichlich Konkurrenzveranstaltungen bot das Wettkampfprogramm offenbar die besten Möglichkeiten zur Vorbereitung auf die DMS Wettkämpfe. Die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) finden für den Bezirk Nordwestfalen am ersten Februarwochenende in Gelsenkirchen statt.

Auch der neue SV Neptun Trainer Heiko Fikenzer nutzte die Gelegenheit, seine Aktiven unter Wettkampfbedingungen gründliche kennenzulernen und zu testen. Mit den gezeigten Leistungen konnte er in jedem Fall zufrieden sein. So auch bei dem Höhepunkt am ersten Veranstaltungstag, dem Langstreckenpokal. Über 800 m Freistil bei den Damen und 1.500m Freistil bei den Herren ging es um die begehrten Pokale. Während Merit Bäumer über 800m mit dem 4. Platz nur knapp den Sprung aufs Podest verpasste, standen über 1.500 m Freistil gleich zwei Recklinghäuser oben. Der für die SG Essen startende ehemalige Neptun Aktive Maximilian Haese siegte in 16.24,44 min. recht souverän. Erfreulicher Weise konnte sich Niels Engeln mit einer erheblichen Steigerung seiner Bestzeit den 2. Platz erobern. Besonders positiv fiel die Einsatzbereitschaft der Neptunaktiven über die bei den Schwimmern nicht besonders beliebten Langen Strecken auf. Mit 14 Startern war man in beiden Wettkämpfen vertreten.

Nachdem der ersten Abschnitt am Samstag den längeren Strecken gehört, sind bei den Wettkämpfen am Sonntag auch die jüngeren Aktiven über die 50 m Strecken vertreten. Mit über 630 Starts ist hier auch die meiste Arbeit für den Veranstalter zu leisten. Die Neptun Aktiven waren hier sehr erfolgreich beteiligt. Bei den 254 Starts konnte die 32 Aktiven 46 Gold-, 53 Silber- und 36 Bronzemedaillen gegen starke Konkurrenz erringen. Die 162 persönlichen Bestleistungen sprechen hier eine deutliche Sprache. So konnten sich einige Neptunschwimmer auch in den Sonderwertungen vorne Platzieren. Der erst 8-jährige Ben Schroer errang einen Pokal für die beste Jahrgangsleistung. Während sich Inas Ruznic(2003) Paulina Kunze (2000) und Maren Pollmann(2001) über Geldprämien freuen durften.

Quelle: WAZ